Die Produktionsfirma Filmperspektive wurde im Jahr 2003 von Achim Johne und Marcus Vetter mit dem Ziel gegründet eigene Dokumentar- und Spielfilme zu produzieren. Wir verstehen uns vor allem als eine Plattform für internationale Co-Produktionen mit Produzenten, Redakteuren und Filmemachern, die wie wir daran glauben, dass Geschichten mehr erreichen müssen, als nur zu unterhalten.

Unser Interesse gilt vor allem Dokumentarfilmen, die eine sehr persönliche Handschrift tragen und Geschichten erzählen, die überall auf der Welt emotional verstanden werden können. Außerdem interessieren uns Themen, die ein "ZEICHEN DER ZEIT" darstellen. Das sind Themen, an die oft niemand glaubt, weil sie ihrer Zeit „voraus“ sind.

Filmperspektive GmbH | Sickstrasse 36 |70190 Stuttgart
Tel. +49 (0)7071 36 81 63 | E-Mail: info@filmperspektive.de


Achim Johne (links) und Marcus Vetter (rechts) im Open-Air-Kino des Cinema Jenin

Achim Johne (*1957)

Beleuchtungsmeister (FH Darmstadt), hat seine Wurzeln im Theater und in der Oper als Bühnenbauer, Requisiteur und Beleuchter. Opernproduktionen der „Jeunesses Musical“ auf Schloss Weikersheim, bis Brecht´s „Dreigroschen Oper“ oder „Hitlers Kindheit“ im Theaterhaus Stuttgart. Seit 1985 beim SDR/SWR (German TV) an zahlreichen Produktionen in Film, Show und Dokumentarfilm beteiligt. Mitbegründer der Filmperspektive GmbH und gestalterisch-technischer Berater unterschiedlichster Projekte und Unternehmungen.

Marcus Vetter (*1967)

Marcus Vetter ist Regisseur, Autor und Produzent. Studium der Wirtschaftswissenschaften in Worms, Buenos Aires und Madrid sowie nach Volontariat bei der Bavaria in München. Diplom Medienwissenschaft und -praxis an der Uni Tübingen. Danach freier Redakteur, Autor und Regisseur beim SWR. Marcus Vetter ist Mitbegründer der Filmperspektive GmbH.

Die Verleihfirma Bukera Pictures GmbH mit Sitz in Tübingen vertritt die Philosophie starke, provokante und unterhaltsame Spielfilme und Dokumentationen in den Markt zu bringen. Wir unterstützen Filme, deren Botschaft unabhängig von Sprache, Kultur und Religion international verstanden werden.

Bukera Pictures GmbH | Gölzstr. 12 | 72072 Tübingen
Tel. +49 (0)7071 36 81 63 | E-Mail: info@bukerapictures.com

Team

Unser Freiberufler Netzwerk

Marcus Vetter und sein Team

Die Filmperspektive GmbH hat sich im Laufe der langjährigen Zusammenarbeit mit diversen freiberuflischen Mitarbeitern einen Pool an Spezialisten aus den verschiedensten Bereichen aufgebaut. Durch die fortwährende und intensive Zusammenarbeit in diversen Filmprojekten profitieren die Produktionen von der gemeinsamen Entwicklung von Arbeitsweisen und einem gemeinsamen Stil.

Georg Zengerling (Kamera)

Georg Zengerling, 1986 im thüringischen Gotha geboren, beginnt seine filmische Arbeit im Alter von 20 Jahren im Filmgeräteverleih und als Beleuchter an zahlreichen Studio- und On-Location-Sets in Berlin. Er absolviert die Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton beim Südwestrundfunk, wo er anschließend als 1. Kameraassistent vor allem an szenischen TV-Produktionen mitwirkt. Seit 2012 arbeitet er als freier Kameramann und konzentriert sich nun überwiegend auf dokumentarische Stoffe.

Die Kinoproduktionen „The Forecaster“ (2015) und „Das Versprechen“ (2016) sind seine ersten abendfüllenden Dokumentarfilme, die er in Zusammenarbeit mit Regisseur Marcus Vetter auf die Leinwand bringt.

Aljoscha Haupt (Ton)

Aljoscha Haupt ist 1985 zwischen dem Harz und der Lüneburger Heide, in Peine, geboren. Nach einem ersten Praktikum in einem Musikstudio arbeitet er sechs Jahre lang als Freiberufler mit dem Schwerpunkt Tonproduktion und Live Beschallung. Im Anschluss absolviert er eine Ausbildung bei der IHK zum Mediengestalter für Bild und Ton. Hier macht er bereits erste Berufserfahrungen als O-Tonmeister.

Seit 2009 arbeitet Aljoscha Haupt im Team der Filmperspektive GmbH mit Marcus Vetter. Er ist verantwortlich als O-Tonmeister und Sound Design für die Dokumentarfilme u.a. CINEMA JENIN, NACH DER STILLE, THE COURT, THE FORECASTER und DAS VERSPRECHEN. In den Jahren 2011 bis 2015 absolviert er einen Diplomstudiengang an der Filmakademie Baden Württemberg mit dem Schwerpunkt Filmton & Sounddesign. Zur Zeit arbeitet er als Kameraassistent für den SWR in Stuttgart.

Ulf Meyer (Produzent, Design & Marketing)

Ulf Meyer, geboren 1978 in Bad Oldesloe, hat Abschlüsse in Kommunikationsdesign an der Hamburger Technischen Kunstschule und in Internationalem Marketing an der Universität Hamburg. Er verfügt über langjährige Erfahrungen als Creative und Art Direktor in der Geschäftswelt als auch in den Bereichen Marketing, Projektmanagement, Kommunikation und Kundenbetreuung. Als Inhaber und Geschäftsführer der Agentur Sekeido und freier Art- und Creative Director betreut er in leitender Funktion internationale Kunden aus verschiedensten Branchen. Er hat eine weitreichende Expertise in über 300 Onlineprojekten gesammelt. Zuletzt betreute er als Creative Director und Leitender Projektmanger den internatinalen Relaunch einer Schweizer Privat Bank.

Ulf Meyer arbeitet seit 2008 in diversen Projekten für die Filmperspektive GmbH in verschiedenen Funktionen. Zu seinen Hauptaufgaben gehören die Gestaltung und Umsetzung der Webauftritte (On- und Offline), die grafische Gestaltung der Filme, sowie die Konzeption und Umsetzung von Second-Screen-Konzepten, Social-Media-Kampagnen und Multi-Plattform Vertriebsstrategien. Gleichzeitig ist er an der Produktion beteiligt, zum Beispiel als zweiter Kameramann bei Projekten wie dem Film CINEMA JENIN (2009) und als Produzent beim neuen Film DAS VERSPRECHEN (2016).

Louise Rosen (Produzentin & Vertireb)

Louise Rosen ist eine Medienexpertin mit über 25 Jahren Erfahrung in allen Bereichen der internationalen Fernseh- und Filmbranche. Sie arbeitet in der Abteilung „Finanzen und Verleih“ von WGBH-Boston, dem größten Produktionsstandort von PBS. 1981 macht sie sich mit ihrer eigenen Firma selbstständig und arbeitet seitdem freiberuflich in der Medienwelt. Zu ihren Projekten zählen Oscar-, Emmy-, Sundance-, Prix Italia- und internationale Emmy-prämierte Filme. Ihre Firma „Louise Rosen Ltd“ bietet Filmemachern redaktionelle Überarbeitung, Fundraising-Strategien, Vermarktung und Festival-Planung für Filme und fungiert auch als Agent für Finanzierung und Verleih von fertigen Filmen im Weltvertrieb. Sie ist Produzentin, Co-Produzentin oder beratende Produzentin von Filmen wie EVA HESSE, JOHNNY CASH AT FOLSOM PRISON: THE MAKING OF A MASTERPIECE, PRODIGAL SONS und THE ENDURANCE: SHACKLETON‘S LEGENDARY ANTARCTIC EXPEDITION und DAS VERSPRECHEN.

Louise Rosen ist darüber hinaus als Dozentin an der Documentary Campus Master School und bei Festivals und Konferenzen wie DOKLeipzig, IDFA and HotDocs tätig. Sie sitzt im Beirat von IFP/NY und dem Rat des Maine Media Workshops & College.

Marcus Vetter

Regisseur | Autor | Produzent

Marcus Vetter, geboren 1967 in Stuttgart als Sohn einer deutschen Mutter und eines türkischen Vaters, studierte "European Business Management" (Diplom 1991) und "Medienwissenschaft/-praxis" (Diplom 1994). Nach seinem Diplom begann er als freier Redakteur, Autor und Cutter beim SWR in Baden-Baden und Stuttgart zu arbeiten und realisierte ab 1997 auch eigene Filme.

Für seine TV-Dokumentation DER TUNNEL (1999) erhielt er den Grimme Preis. Auch seine weiteren Arbeiten wurden häufig ausgezeichnet, wie zum Beispiel WO DAS GELD WÄCHST (2000) und BROADWAY BRUCHSAL (2001, gemeinsam mit Dominik Wessely), ebenfalls mit Grimme Preisen. 2004 wurde Vetter für die Discovery Campus Masterschool ausgewählt, ein zehnmonatiges europäisches Traineeprogramm für internationale Ko-Produktionen im non-fiktionalen Bereich. Der autobiographische Dokumentarfilm MEIN VATER, DER TÜRKE (2006), in dem Vetter seinem Vater wiederbegegnet, den er zuvor nur einmal in seinem Leben, im Alter von sieben Jahren, gesehen hat, erhielt den renommierten Prix Europa und den Golden Gate Award. Mit dem Kinofilm TRADER’S DREAMS (2006) erkundete Vetter gemeinsam mit Stefan Tolz die Ebay-Welt als globales Kaufhaus.

Im Jahr 2007 dokumentierte Vetter gemeinsam mit dem israelischen Filmemacher Leon Geller die Reise eines Palästinensers durch Israel, dessen Sohn von israelischen Soldaten getötet worden war und der dennoch die Organe seines Sohnes gespendet hatte, um auch israelischen Kindern das Leben zu retten. DAS HERZ VON JENIN startete im Frühjahr 2009 in den Kinos. Im Jahr darauf wurde der von der Kritik gelobte Film mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. Auch jenseits der Kamera blieb Vetter den Menschen im Westjordanland verbunden und initiierte in Jenin das Projekt, ein verfallenes Kino wiederaufzubauen und zu einem kulturellen Zentrum zu machen. Die Probleme und die bürokratischen Hürden, mit denen die Männer dabei bis zum erfolgreichen Ende konfrontiert wurden, aber auch den enormen Rückhalt, den sie von vielen Seiten erfuhren, schilderte Vetter in dem Dokumentarfilm CINEMA JENIN (2010).

Viel Aufmerksamkeit und Anerkennung erhielt er auch für THE INTERNATIONAL CRIMINAL COURT (2013)  in dem er den Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag und dessen Chefankläger Luis Moreno-Ocampo porträtierte. In THE FORECASTER (2015) wendet er sich ein weiteres Mal den Finanzmärkten und der Weltwirtschaft zu und dokumentiert den Werdegang von Martin Armstrong, der Anfang der Achtzigerjahre ein Computermodell entwickelte, das die Weltwirtschaft erschreckend präzise voraussagt.

Sein neuester Film DAS VERSPRECHEN eröffente die Sektion "Neues Deutsches Kino" auf dem 34. Münchner Filmfest im Juni 2016. Kinostart in Deutschland ist der 27. Oktober 2016.

Mehr über Marcus Vetter

Hinter den Kulissen

Ein Blick hinter die Kulissen bei Dreharbeiten

0


Marcus Vetter (links) und Georg Zengerling (rechts) bei Dreharbeiten in Bangkok.

1


Georg Zengerling bei Dreharbeiten in West Australien.

2


Goerg Zengerling (links) und Aljoscha Haupt (rechts) bei Dreharbeiten in New York City.

3


Aljoscha Haupt bei Tonaufnahmen in New York City, USA.

4


Georg Zengerling (links) und Aljoscha Haupt (rechts) bei Drehvorbereitungen in den Strassen von New York, USA.

5


Marcus Vetter (links), Georg Zengerling (Mitte) und Aljoscha Haupt (rechts) in Sydney, Australien.

6


Georg Zengerling bei Dreharbeiten in West Australien.

7


Georg Zengerling (links), Marcus Vetter (Mitte) und Aljoscha Haupt (rechts) in der Byron Bay, Australien.

8


Marcus Vetter (links), Georg Zengerling (Mitte) und Aljoscha Haupt (rechts) in der Byron Bay, Australien.

9


Aljoscha Haupt bei Tonaufnahmen der Wellen in der Byron Bay, Australien.

10


Aljoscha Haupt bei Tonaufnahmen in Canada.

11


Aljoscha Haupt (links) und Georg Zengerling (rechts) bei Dreharbeiten in Vancouver, Canada.

12


Marcus Vetter (links), Georg Zengerling (Mitte) und Aljoscha Haupt (rechts) in Lynchburg, Virginia, USA.

13


Marcus Vetter (links) und Georg Zengerling (rechts) bei Dreharbeiten in Bedford, USA.

14


Mike Gentile (links) und Georg Zengerling (rechts) in New York City, USA.

Partner

Partner, Koproduktionen, Sender und Verleiher

Impressum

Filmperspektive GmbH

Sickstrasse 36 | 70190 Stuttgart | Deutschland
Telefon: +49 (0)7071 36 79 06
Handelsregisternummer: HRB 23950 | Amtsgericht Stuttgart
email: info@filmperspektive.de
web: www.filmperspektive.de

All rights reserved 2016 by filmperspektive GmbH

 

 

1: Inhalt des Onlineangebotes:
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2: Verweise und Links:
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten (Hyperlinks), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

 

 

 

3. Urheber- und Kennzeichenrecht:
Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz:
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Ãœbersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.     5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses: Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.